Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kulturaktivisten M-V e.V.i.G.


§1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem Verbraucher in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

(2) „Verbraucher“ im Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. 

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop http://tickets.ssb-festival.de.

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit dem Kulturaktivisten M-V e.V.i.G.

Augustenstraße 45, 18055 Rostock zustande.

(3) Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.

(4) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur, erfolgreich durchläuft.


Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

1) Auswahl des gewünschten Tickets

2) Bestätigen durch Anklicken der Buttons „in den Warenkorb“

3) Wechseln zum Warenkorb durch Anklicken des Buttons „Bestellung jetzt abschließen“

4) Prüfung der Daten

5) Zahlung durch Nutzung angegebenen Zahlungsmethoden

6) Eingabe der Kontaktdaten

7) Bestellung finalisieren durch Anklicken des Buttons „Prüfen und abschließen“

8) Erhalt der Reservierungsbestätigung an die angegebene Emailadresse

9) Freischaltung des Online Ticketlinks durch den Veranstalter oder automatisiert nach erfolgreichem Zahlungseingang

10) Versand des Ticketlinks an die angegebene Emailadresse


Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste, nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail („Auftragsbestätigung“). Mit dieser nehmen wir Ihr Angebot an. Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop: Wir senden Ihnen die Bestelldaten per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch unter tickets.ssb-festival.de/ einsehen. Ihre Bestelldaten sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.



§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit


(1) Die angegebenen Preise enthalten alle auf das Produkt bezogenen Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten.

(2) Der Verbraucher hat die Möglichkeit die Zahlung per Vorkasse oder Paypal

(3) Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen.

§4 Lieferung


(1) Sofern in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben, sind alle von uns angebotenen Artikel sofort versandfertig.

(2) Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, wird die Ware nicht vor Zahlungseingang versand.

§5 Eigentumsvorbehalt


Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

§6 Widerrufsrecht


Widerrufsbelehrung


Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.


Für einmal gekaufte Tickets gibt es kein Widerrufs- und Rückgaberecht! Für Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitveranstaltungen, insbesondere Eintrittskarten für Veranstaltungen, findet das Fernabsatzgesetz gemäß §312g BGB keine Anwendung. Dies beinhaltet, dass ein zweiwöchiges Widerrufsrecht ausgeschlossen ist. Jede Bestellung von Tickets ist bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Tickets.


Der Widerruf ist zu richten an:

Kulturaktivisten M-V e.V.i.G.

vertreten durch Ole Gütschow, Thomas Lahmer

Augustenstraße 45

DE-18055 Rostock

E-Mail info@ssb-festival.de










Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.


Besondere Hinweise

Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben.

Ende der Widerrufsbelehrung

§7 Vertragliche Regelung bezüglich der Rücksendekosten bei Widerruf


Sollten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, so gilt im Einklang mit § 357 Abs. 2 BGB, folgende Vereinbarung, nach der Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen haben, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.


§8 Teilnahme am SimSalaBoom Festival


Jede Person mit einem gültigen Vorverkaufsticket oder einem in bar gezahlten Eintrittsentgelt am Einlass ist grundsätzlich zur Teilnahme am Festival berichtigt.


Davon ausgenommen sind minderjährige Personen, welche ohne Erziehungsberechtigten das Gelände betreten wollen. Hierbei ist die Erziehungsbeauftragung gemäß § 1 Abs. 1 Nr. 4 Jugendschutzgesetz unzulässig und wird nicht als Kompensation für die Begleitung eines Erziehungsberechtigten anerkannt. Personen, die illegale oder gefährliche Gegenständen mit sich führen, kann trotz gezahltem Entgelt der Zugang verweigert werden. Gefährliche Gegenstände sind insbesondere Waffen oder waffenähnliche Gestände, oder Gegenstände die geeignet sind die Sicherheit des Festivals zu gefährden sowie Brand- oder Feuerwerkssätze.


Davon ausgenommen sind zugelassene Grills und Grillzubehör, sofern keine kritische Waldbrandgefahrenstufe vorliegt. Die Waldbrandgefahrenstufe kann im Vorfeld vom Veranstalter abgefragt werden.


Das Sicherheitspersonal ist berechtigt und verpflichtet die Ladung von Fahrzeugen stichprobenartig im angemessen Rahmen am Einlass zu sichten. Der Gast stimmt dieser Maßnahme zu.


§9 Haftung und Schadenersatz bei Durchführung des SimSalaBoom-Festivals


Das Betreten des Festivalgeländes und die damit verbundene Teilnahme an dem SimSalaBoom-Festival, insbesondere die Nutzung von Aufbauten und Attraktionen auf dem Gelände geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!


Der Veranstalter haftet nicht für gesundheitliche oder persönliche Schäden, die aus der Teilnahme am Festival hervorgehen.


Der Veranstalter haftet nicht für Beschädigung oder Verlust von Eigentum auf dem Festivalgelände.


Der Ausfall von vorher angekündigten Künstler oder Musikereignissen berechtigt nicht zum Schadenersatz, sofern die Durchführung der gesamten Veranstaltung gewährleistet ist. Es besteht kein Rechtsanspruch auf bestimmte einzelne angekündigte Veranstaltungs- / Musikleistungen.


Kommt es aufgrund von Ereignissen höherer Gewalt bzw. durch Vorgaben von Sicherheitsbehörden des Staates zu einer vorzeitigen Beendigung der Veranstaltung bzw. zum Entziehen der Veranstaltungsgenehmigung so ist der Veranstalter weder schadenersatzpflichtig noch haftbar zu machen. Eine mögliche Schadenersatzpflicht gegenüber dem Staate ist davon unbenommen.

§10 Eintrittsmarke


Der Gast ist verpflichtet die am Einlass ausgehändigte Eintrittsmarke (Einlassbändchen) während der Veranstaltung sichtbar, unbeschädigt und fest angebracht zu tragen und auf Verlangen vorzuzeigen. Kommt es zum Verlust oder zur Beschädigung der Eintrittsmarke, so muss der Gast umgehend für Ersatz sorgen. Beim Entfernen der Eintrittsmarke erlischt die Berechtigung an der Teilnahme des Festivals. Das Weitergeben der Eintrittsmarke ist nicht erlaubt.

§11 Ausschluss von der Veranstaltung


Personen, die ohne Eintrittsmarke nach §10 während des Festivalbetriebes auf dem Festivalgelände (Bühnen, Campingbereich, eingezäunte oder markierte Bereiche) angetroffen werden, machen sich des Hausfriedensbruchs schuldig und werden umgehend des Geländes verwiesen.


Personen, die den Anweisung des Ordnungspersonals des SimSalaBoom-Festivals nicht befolgen, Straftaten begehen, die Sicherheit der eigenen Person oder von fremden Personen vorsätzlich oder wiederholt gefährden oder mutwillig fremdes Eigentum beschädigen, können nach Ermessen des Veranstalters bzw. seiner Vertreter von der Veranstaltung unmittelbar ausgeschlossen werden.


Auf dem Gelände verbliebenes Eigentum (Fahrzeuge, Zelte, ...) von verwiesenen Personen können aus Sicherheitsgründen erst nach dem Festivalbetrieb wieder abgeholt werden. Ausnahmen liegen allein im Ermessenspielraum des Veranstalters.



§12 Befahren des Festivalgeländes


Das Befahren mit motorisierten Fahrzeugen ist nur in den kennzeichneten Bereichen des Campingplatzes zur An- oder Abreise gestattet. Das Fahrzeug darf nur im nüchternen, ausgeruhten Zustand geführt werden. Auf dem Gelände gilt die StVZO mit maximal Schrittgeschwindigkeit. Fußgängern und allen anderen Personen auf dem Gelände ist Vorrang zu gewähren.

§13 Campingplatz


Der Gast ist verpflichtet den zur Nutzung überlassen Campingplatz sauber und im vorgefunden Zustand zu hinterlassen. Das Zurücklassen von Sperrmüll, Fahrzeugen oder anderem Unrat ist nicht erlaubt.



Allgemeine Geschäftsbedingungen für den genutzten Ticketdienst 

Präambel

Mit dem Erwerb eines Tickets oder Merchandising-Artikel – im folgenden “Produkte” – auf einer von Kulturaktivisten M-V e.V.i.G. im Folgenden “KAMV” genannt – bereitgestellten Portal akzeptieren Sie – im Folgenden “Endkunde” genannt – die nachfolgenden “Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Endkunden”.



Über die von KAMV bereitgestellten Portale können Veranstalter – im Folgenden “VA” genannt – Produkte verkaufen. KAMV stellt diese Portale, des jeweiligen VA unter verschiedenen Domains und Subdomains zur Verfügung.



Diese AGB regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Endkunden, KAMV und VA. Diese AGB haben Gültigkeit unabhängig davon welches von KAMV bereitgestellte Portal der Endkunde nutzt.

Kontakt zu Veranstalter (VA)

VA für das von KAMV unter https://tickets.ssb-festival.de betriebene Portal ist:

Kulturaktivisten M-V e.V.i.G.

vertreten durch Ole Gütschow, Thomas Lahmer

Augustenstraße 45

DE-18055 Rostock

E-Mail: info@ssb-festival.de



Kontakt zu KAMV

Das unter https://tickets.ssb-festival.de bereitgestellte Portal wird betrieben von:

Kulturaktivisten M-V e.V.i.G.

vertreten durch Ole Gütschow, Thomas Lahmer,…

Augustenstraße 45

DE-18055 Rostock

E-Mail: info@ssb-festival.de



§1 Vertragsparteien

1.1 Durch den Kauf von Produkten auf den von KAMV angebotenen Portalen entsteht nur zwischen Endkunde und dem jeweiligen VA ein Kaufvertrag über die erworbenen Produkte.



1.2. KAMV ist somit nicht für die Erbringung der vertraglich geschuldeten Leistung verantwortlich, sondern erbringt im Namen und Auftrag des VA – ganz oder in Teilen – die Abwicklung der Bestellung bzw. stellt das Portal für den VA zur Abwicklung der Bestellungen in Eigenregie bereit.



1.3 Ist KAMV mit der Abwicklung der Bestellung beauftragt, so ist KAMV zu diesem Zweck durch den jeweiligen VA berechtigt, alle entstandenen Forderungen aus Bestellvorgängen im eigenen Namen und auf Rechnung des jeweiligen VA gegenüber dem Endkunden geltend zu machen. Weiter ist KAMV berechtigt, die Forderungen außergerichtlich und gerichtlich durchzusetzen. In den Forderungen eingeschlossen sind sämtliche während des Bestellvorgangs vom VA mit dem Endkunden vereinbarten Gebühren (VVK-, System-, ggf. Bearbeitungs- und Versandgebühren).



1.3. KAMV haftet nicht für die Insolvenz des VA oder für den Ausfall einer Veranstaltung bzw. Nicht-Lieferung einer Ware.



1.4. Das Angebot auf dem von KAMV bereitgestellten Portal richtet sich ausschließlich an natürliche und volljährige Verbraucher im Sinne des §13, BGB.



§2 AGB des VA

2.1 Möglicherweise gelten über diese AGB hinaus zusätzliche AGB des VA (z.B. zur Durchführung einer Veranstaltung, gesonderte Lieferbedingungen). KAMV hat hierauf keinen Einfluss. Der Endkunde ist selbst dafür verantwortlich, sich vor dem Kauf über zusätzliche AGB des VA zu informieren.

§3 Vertragsgegenstand und Vertragsschluss, Rücktritt vom Vertrag

3.1 Die zu einem angebotenen Produkt bereitgestellten Informationen, Verfügbarkeit, Preise und Gebühren, verfügbare Zahlungs- und Versandmethoden richten sich ausschließlich nach den Einstellungen, welche der jeweilige VA bei der Einstellung des Produkts vorgenommen hat. KAMV hat auf die Einstellungen und die vom VA zum Produkt bereitgestellten Informationen keinerlei Einfluss. Die alleinige Verantwortung für die Richtigkeit der Angaben obliegt dem jeweiligen VA.



3.2 Das Angebot für den Vertragsabschluss im jeweiligen Portal geht vom Endkunden aus. Mit dem Versand der Bestellbestätigung per E-Mail kommt ein Vertrag mit dem jeweiligen VA durch Vermittlung von KAMV zustande.



3.3 KAMV oder VA ist berechtigt, die Bestellung des Endkunden zu stornieren (einseitiges Rücktrittsrecht), wenn der Endkunde gegen von KAMV oder VA aufgestellte spezifische Bedingungen verstößt oder diese zu umgehen versucht, auf welche im Rahmen des Kaufvorgangs hingewiesen wurde. Weiter ist KAMV oder VA berechtigt, Bestellungen aufgrund überschrittener Verfügbarkeiten/Kontingente zu stornieren. Die Erklärung der Stornierung bzw. des Rücktritts vom Vertrag kann auch durch einfache Gutschrift der gezahlten Beträge erfolgen. §350 BGB findet keine Anwendung.



3.4 Schlägt die vom Endkunden ausgewählte Zahlungsart aufgrund von Unterdeckung oder vom Endkunden fehlerhaft angegebener Daten fehl, so wird KAMV oder VA dem Endkunden eine Zahlungsaufforderung an die vom Endkunden hinterlegte E-Mail-Adresse senden. Leistet der Endkunde innerhalb der angegebenen Frist keine Zahlung, ist KAMV oder VA berechtigt - aber gleichzeitig nicht verpflichtet - im Namen des VA und/oder in eigenen Namen vom Vertrag zurückzutreten. Etwa übermittelte Tickets können nach dem Rücktritt gesperrt werden. Die betroffenen Tickets können von KAMV oder VA anderweitig zum Verkauf angeboten werden. Ansprüche auf eventuell weitergehende Schadensersatzansprüche oder Storno- und Bearbeitungsgebühren von KAMV oder VA an den Endkunden bleiben bestehen.



§4 Widerrufsrecht für Verbraucher

4.1 Widerrufsrecht bei Tickets zu Veranstaltungen

4.1.1 Bei den auf dem Portal angebotenen Tickets für Veranstaltungen handelt es sich – sofern nicht anders gekennzeichnet – um Zutrittsberechtigungen für eine Freizeitveranstaltung. Daher liegt kein Fernabsatzvertrag gemäß § 312b Abs. 3 Ziffer 6 BGB vor (Die Erbringung der Leistung sieht einen spezifischen Termin oder Zeitraum vor). Daher besteht das im Fernabsatz übliche gesetzliche Widerrufs- oder Rückgaberecht des Endkunden beim Kauf von Tickets nicht. Unmittelbar nach der Annahme durch KAMV oder VA ist der Kauf somit bindend. Der Endkunde verpflichtet sich somit zur Abnahme und unmittelbarer Bezahlung der gekauften Tickets.

4.2 Widerrufsrecht bei Kauf von Produkten (z.B. Merchandising)

4.2.1 Der Endkunde hat das Recht, seine auf den Abschluss des Vertrags gerichtete Willenserklärung innerhalb von zwei Wochen nach Eingang der Ware zu widerrufen. Der Widerruf muss keine Begründung enthalten und ist in Textform oder durch Rücksendung der Ware gegenüber VA zu erklären; zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Das Widerrufsrecht besteht nicht bei der Übersendung der Ware als Datei auf elektronischem Wege. Daneben besteht das Widerrufsrecht nicht bei der Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Endkunden entsiegelt worden sind. Das Widerrufsrecht besteht des Weiteren nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde.



4.2.2 Der Endkunde ist bei Ausübung des Widerrufsrechts zur Rücksendung verpflichtet, wenn die Ware durch Paket versandt werden kann. Die Kosten der Rücksendung trägt bei Ausübung des Widerrufsrechts bei einem Bestellwert bis zu € 40,00 der Endkunde, es sei denn, die gelieferte Ware entspricht nicht der bestellten Ware. Bei einem Bestellwert über € 0,00, hat der Endkunde die Kosten der Rücksendung nicht zu tragen.



4.2.3 Der Endkunde hat Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Ware entstandene Verschlechterung zu leisten. Der Endkunde darf die Ware vorsichtig und sorgsam prüfen. Den Wertverlust, der durch die über die reine Prüfung hinausgehende Nutzung dazu führt, dass die Ware nicht mehr als „neu“ verkauft werden kann, hat der Endkunde zu tragen.



§5 Zahlung & Versand

5.1 Der Gesamtbetrag ist nach Erhalt der Bestellbestätigung grundsätzlich sofort zur Zahlung fällig.



5.2 Steht im Portal des jeweiligen VA die Zahlungsmöglichkeit “SEPA-Lastschrift” zur Verfügung, erteilt der Teilnehmer KAMV oder VA ein entsprechendes SEPA-Basis-Mandat. Das jeweilige SEPA-Basis-Mandat wird während des Abschlusses des Bestellvorgangs angezeigt. Grundsätzlich gilt: Die Frist für die Vorankündigung wird auf einen Tag verkürzt. Dies entspricht einer Abweichung von 14 Kalendertagen gegenüber der regulären Vorankündigungsfrist.



5.3 Der Endkunde hat dafür Sorge zu tragen, dass sein Konto, Kreditkarte, PayPal-Konto, etc. entsprechend der gewählten Zahlart gedeckt ist.



5.4 Unmittelbar nach erfolgtem Zahlungseingang versendet KAMV oder VA die erworbenen Produkte an die vom Endkunden angegebene postalische oder elektronische Adresse, sofern keine andere Lieferung/Übergabe (z.B. Hinterlegung) vereinbart wurde.



5.5 KAMV oder VA behalten sich das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor.

§6 Verlust und Reklamation

6.1 Fehlerhaft versendete Produkte werden nach Rückgabe durch den Endkunden ersetzt. Es obliegt dem Endkunden, die Richtigkeit der an ihn versendeten Produkte selbständig zu überprüfen, um rechtzeitig (z.B. bei Tickets vor Veranstaltungsbeginn) eine Ersatzlieferung in die Wege zu leiten.



6.2 Elektronische Tickets wie print@home oder Mobile-Tickets können durch den Endkunden jederzeit auf dem Portal des jeweiligen VA nochmals angefordert werden oder alternativ im Kundenkonto des Endkunden erneut heruntergeladen werden, sofern während des Bestellvorgangs ein Kundenkonto angelegt wurde.



6.3 Postalisch versendete Produkte, welche der Endkunde nicht erhalten hat, werden gegen schriftliche Zusicherung des Endkunden diese nicht erhalten zu haben, erneut versendet.



6.4 Postalisch versandte Tickets, welche dem Endkunden abhandengekommen sind, oder zerstört wurden, werden grundsätzlich nicht ersetzt.



§7 Absage einer Veranstaltung

Wird eine Veranstaltung durch den VA – gleich aus welchen Gründen – abgesagt oder verschoben, sind die Ansprüche des Endkunden aus dem Vertag direkt gegenüber dem jeweiligen VA geltend zu machen. Ein Anspruch des Endkunden auf Rücknahme und Erstattung der Tickets durch KAMV besteht nicht. KAMV wird sich jedoch bemühen, eine Abwicklung im Interesse des Endkunden herbeizuführen oder zu unterstützen. Eventuelle Rücknahmen im Einzelfall gelten selbstverständlich nur für Tickets, welche über die von KAMV bereitgestellten Portale bezogen wurden. Sämtliche zusätzlich angefallenen Gebühren wie System-, VVK- und Versandgebühren werden grundsätzlich nicht erstattet.

§8 Voraussetzungen des Einlasses, Prüfung der Zutrittsberechtigung

8.1 Voraussetzung für den Einlass bei der Veranstaltung ist die Vorlage des Tickets zur elektronischen optischen Erfassung der gedruckten Strichcodes am dafür vorgesehenen Einlasskontrollpunkt der Veranstaltung: Das Ticket wird gescannt. Beim Betreten der Veranstaltung wird der im Strichcode verschlüsselte Wert elektronisch auf Gültigkeit geprüft. Nur eine Person wird pro vorgelegten gültigen Strichcode eingelassen. Nach dem Einlass wird der Code elektronisch entwertet. Die Vorlage einer Bestellbestätigung/Rechnung reicht nicht aus. Am Einlasskontrollpunkt werden ohne besondere Hinweise auf Missbrauch keine namentlichen Prüfungen vorgenommen. Demjenigen wird Einlass gewährt, der zeitlich zuerst am Einlasskontrollpunkt den gültigen Strichcode vorlegt.



8.2 Der Endkunde hat dafür Sorge zu tragen, eventuell gesondert bestehende Voraussetzungen des Einlasses des VA eigenständig in Erfahrung zu bringen. Die alleinige Verantwortung für die Bereitstellung der Voraussetzungen des Einlasses obliegt dem jeweiligen VA.

§9 Haftung

Die folgenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht für Schäden, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von KAMV beruhen sowie für Verletzungen des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.



9.1 Ansprüche, insbesondere wegen Nicht- oder Schlechtleistung, bezüglich der Erbringung der vermittelten Leistung (z.B. Konzertdarbietung) bestehen nur gegenüber dem VA. KAMV haftet nicht für die tatsächliche Durchführung der Veranstaltung, die Erstattung von Tickets bei Ausfall/Verlegung einer Veranstaltung, die Rücknahme oder Erstattung sonstiger Produkte sowie für die hieraus entstandenen Schäden.



9.2 Bei der leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet KAMV oder VA der Höhe nach begrenzt auf den vertragstypischen Schaden. Wesentliche Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sind abstrakt solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung eines Vertrags erst ermöglichen und auf deren Einhaltung die Vertragsparteien regelmäßig vertrauen dürfen. Im Übrigen ist eine Haftung durch KAMV ausgeschlossen.



9.3 Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

§10 Datenschutz

Es gelten die Datenschutzbestimmungen von KAMV einzusehen unter https://www.ssb-festival.de Der Endkunde wurde über die Datenschutzbestimmungen unterrichtet.

§11 Schlussbestimmungen

11.1 Für alle über die von KAMV abgewickelten Bestellungen gelten im Verhältnis von Endkunde und KAMV ausschließlich diese AGB. Der Einbindung von AGB des Endkunden wird hiermit ausdrücklich widersprochen.



11.2 Sollten einzelne Regelungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt. Die Vertragspartner verpflichten sich, eine unwirksame Regelung durch eine solche wirksame Regelung zu ersetzen, die in ihrem Regelungsgehalt dem wirtschaftlich gewollten Sinn und Zweck der unwirksamen Regelung möglichst nahekommt. Das gilt entsprechend bei Regelungslücken.



11.3. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts und des ins deutsche Recht übernommenen UN-Kaufrechts.



11.4 Gerichtsstand und Erfüllungsort ist – soweit zulässig – Rostock bzw. der Sitz des Kulturaktivisten M-V e.V.i.G.

Wir verarbeiten Ihre Anfrage …

Wenn dies länger als ein paar Minuten dauert, kontaktieren Sie uns bitte.